Berlin – Mietwagen, zu Fuß oder doch lieber die S-Bahn?

Wer einen Kurztrip nach Berlin plant, der steht nicht nur vor der Frage, was er dort erleben möchte, sondern auch, wie er sich in der Hauptstadt fortbewegen will. Möglichkeiten gibt es hier einige. So kann man, sofern man über eine relativ gute Fitness verfügt, Berlin durchaus zu Fuß erkunden. Die Laufwege sind hier allerdings mitunter sehr lang, was unglaublich viel Zeit in Anspruch nimmt und die Möglichkeit, möglichst viel zu sehen, schmälert. Nichts desto trotz kann es sich lohnen, wenigstens einmal durch die Straßen Berlins zu wandern, um das Großstadtgefühl in seiner vollen Breite zu erleben. Die zweite Möglichkeit, die man hat, wäre das Mieten eines Leihwagens.

Nicht wenige Mietwagen Verleiher befinden sich sehr nahe dem Zentrum und sind somit für den Berlin-Urlauber, der per Bahn anreist, bequem zu erreichen. Diese Leihwagen Anbieter ermöglichen es dem Urlauber so, mit einem PKW durch Berlin zu reisen, was die zeitliche Flexibilität durchaus erhöhen kann. Man sollte hierbei allerdings damit rechnen, dass der Straßenverkehr innerhalb Berlins durchaus dicht und unübersichtlich sein kann. Wo man sonst vielleicht nur wenige Minuten benötigen würde, können Ampeln und andere Verkehrsteilnehmer also auch kurze Fahrwege zu kleinen Geduldsproben werden lassen. Als letzte und im Grunde auch beste Möglichkeit ist die Nutzung öffentlicher Verkehrsmittel zu empfehlen. Mit einer Kombikarte, die beispielsweise ein ganzes Wochenende gültig ist, kann man so die S-Bahn und auch Busse nutzen, die dann den Weg durch ganz Berlin bahnen.

Monday, February 21st, 2011 Uncategorized

Artikel